Kategorie: News aus der Logistik-Branche

Fulfillment-Prozess: So funktioniert Fulfillment

Fulfillment-Prozesse werden von einem Logistikdienstleister übernommen

 

Unter Fulfillment, zu Deutsch „Erfüllung“ oder „Ausführung“, versteht man den gesamten Prozess der Auftragsabwicklung, vor allem im E-Commerce. Die Aufgaben des Fulfillments werden für gewöhnlich von Logistikdienstleistern wie der gbl – global brands logistics übernommen.

 

Was umfasst Fulfillment?

Der Prozess der Auftragsabwicklung setzt unmittelbar nach der Bestellung ein und umfasst vor allem

  • Lagerung
  • Kommissionierung
  • Transport
  • Auslieferung

der Waren. Des Weiteren kann das Fulfillment zusätzlich den Bezahlprozess der Ware, sowie den After-Sales-Service bis hin zur Retouren-Bearbeitung enthalten.

 

Wie funktioniert Fulfillment?

Ein Fulfillment Dienstleister wie die gbl – global brands logistics kümmert sich um alle greifbaren Aktivitäten eines Onlineshops. Das bedeutet, er nimmt Produkte entgegen, lagert diese fachgerecht in seinen Lagerhallen ein und kommissioniert die Bestellungen. Zusätzlich verpackt, frankiert und versendet der Dienstleister die Ware an den Endkunden. Immer häufiger übernehmen moderne Fulfillment Dienstleister auch Aufgaben der Marketingabteilung, zum Beispiel den Versand von Prospekten und Katalogen.

Damit das Fulfillment nicht willkürlich stattfindet und wichtigen Ressourcen nicht verschwendet werden, ist eine maßgeschneiderte Lösung wichtig. Um diese kundenspezifische und passgenaue Fulfillment-Lösung kümmert sich in der Regel der Logistikdienstleister. Dabei sind einige wichtige Fragen zu beachten: 

  • Um welche Art von Waren handelt es sich?
  • Um wie viel Ware geht es?
  • Wie viel der Ware soll eingelagert werden?
  • Welches Gewicht hat die Ware?
  • In welcher Form wird die Ware angeliefert (z.B. in Einzelteilen)?
  • Ist internationaler Versand geplant, oder ist nur Deutschland geplant?

 

Was ist E-Commerce Fulfillment?

E-Fulfillment beschreibt die Auslagerung des Prozesses zur Auftragsabwicklung im E-Commerce. Dieses Outsourcing wird betrieben, um die Waren des Onlineshops so schnell und kostengünstig wie möglich an den Endkunden zu liefern.

Outsourcing unterstützt und erleichtert den Arbeitsalltag im Unternehmen enorm. Im E-Commerce kann das E-Fulfillment auch dazu führen, dass eine Koordination des Unternehmens fast vollständig über einen Fulfillment Dienstleister läuft. Viele Logistikdienstleister sind heutzutage nicht mehr nur noch auf B2B fixiert, sondern haben sich inzwischen auf den B2C-Bereich eingestellt. In anderen Worten bedeutet das, dass sie nicht nur bei dem Unternehmen eingesetzt werden, sondern inzwischen auch direkt mit dem Endkunden interagieren. Durch zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel die Annahme von telefonischen Bestellungen, kann der Fulfillment Dienstleister fast alle Aufgaben übernehmen, die der Mitarbeiter des Unternehmens im Normalfall selbst durchführt.

 

Fazit

Das Fulfillment beschreibt in der Logistik alle Prozesse, die im Hintergrund einer Auftragsabwicklung ablaufen. Die Auslagerung einzelner Prozessschritte oder des kompletten Prozesses aus einem Unternehmen hin zu einem spezialisierten Logistikdienstleister wie der gbl – global brands logistics stellt eine weitreichende Entlastung dar und verschafft den Verantwortlichen Freiräume für ihr eigentliches Business.

Zurück

© 2022. gbl - global brands logistics GmbH.   |   ImpressumDatenschutzGlossar

Designed bysmic!
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.