E-Commerce

Was ist E-Commerce?

Unter E-Commerce, also Electronic Commerce, versteht man die Abwicklung von Kauf- und Verkaufsprozessen über Plattformen, die mit dem Internet verbunden sind. Deshalb spricht man in diesem Zusammenhang auch von Internet- oder Onlinehandel.

Merkmale von E-Commerce

Der zentrale Punkt für das E-Commerce ist in der Regel eine Art Online-Shop, über den Kauf und Verkauf von Waren oder Dienstleistungen weitestgehend automatisch abgewickelt wird. Abhängig von der Beziehung von Verkäufer und Käufer unterteilt man die Shop-Plattformen folgendermaßen:

  • B2B (Business to Business): Verkäufer und Käufer sind beide selbst Unternehmen
  • B2C (Business to Customer): Verkäufer ist ein Unternehmen und Käufer ist ein Privatkunde
  • B2A (Business to Administration): Verkäufer ist ein Unternehmen und Käufer eine staatliche Einrichtung
  • C2C (Customer to Customer): Verkäufer und Käufer sind beide selbst Privatkunden

Moderne Shopsysteme sollten möglichst kunden- bzw. nutzerfreundlich sein. Das umfasst eine ansprechende Darstellung der angebotenen Produkte (auch bei mobiler Betrachtung), intuitive Zahlungsmöglichkeiten, transparente Versandarten, diverse Schnittstellen zum Kundenservice und viele weitere Aspekte. Intern gilt es, das eigene E-Commerce möglichst effizient in das Supply Chain Management einzugliedern und eng mit der Unternehmenslogistik zu verzahnen.

Neben dem Betrieb eines eigenen Online-Shops besteht die Möglichkeit, Waren über sogenannte Marktplätze zu vertreiben. Diese entsprechen übergeordneten Shop-Systemen, die von mehreren Händlern genutzt werden und meist eine große Kundenreichweite gewährleisten können. Üblicherweise verdient der Marktplatzbetreiber aber pro verkauftes Produkt mit.

 

Zukunft des E-Commerce

In den letzten Jahren ist der E-Commerce-Markt enorm gewachsen, was hauptsächlich durch Veränderungen im Konsumverhalten zu erklären ist. Der Trend zum Online-Shopping hat den Einzelhandel in jüngster Vergangenheit bereits abgehängt. Um sich gegen die immer stärker werdende Konkurrenz zu behaupten, investieren viele Unternehmen mehr und mehr in das eigene Marketing – überwiegend in das sogenannte Performance-Marketing mit Instrumenten wie der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

 

Warum E-Commerce nutzen?

E-Commerce gleicht viele Schwächen der klassischen Vertriebswege (z.B. Einzelhandel) aus. Zu den größten Vorteilen gehören:

  • 24 Stunden Bestellmöglichkeit (kein Ladenschluss)
  • Größere Kundenreichweite (keine räumliche Distanz mehr)
  • Vergrößerte Angebotsvielfalt
  • Schneller Bestellvorgang ohne Verzögerung (Kauf per Mausklick)
  • Minimierte Transaktionskosten (z.B. durch weniger Personal)
  • Schnelle und flexible Interaktion mit Kunden (Online-Support)
  • Direkte Vergleichsmöglichkeit von Produkten und Preisen
  • Messbarkeit von Kundenzufriedenheit

 

Zurück

2022-07-13 09:00

Wir optimieren die Supply Chain, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

2022-07-13 09:00
2022-07-04 09:00

Nachhaltigkeit in Form von Green Logistics zur Schaffung einer umweltfreundlicheren Warenwirtschaft und umweltgerechter ressourceneffizienter Logistikprozesse.

2022-07-04 09:00
2022-06-06 09:00

Bei dem eCommerce-Fulfillment können ganze oder einzelne Teilbereiche an einen externen Dienstleister ausgelagert werden.

2022-06-06 09:00

© 2022. gbl - global brands logistics GmbH.   |   ImpressumDatenschutzGlossar

Designed bysmic!
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.