Zollabfertigung

Zollabfertigung im Überblick

Die Zollabfertigung, auch Zollabwicklung genannt, ist eine Anwendung eines zollrechtlichen Verfahrens. Die Ware wird dabei zoll- und steuerrechtlich behandelt und anschließend in den freien Verkehr überführt.

Überschreitet eine Ware die europäischen Außengrenzen, findet eine Zollabfertigung statt. Diese ist in fast allen EU-Staaten deckungsgleich.

 

Wie läuft eine Zollabfertigung ab?

Nachdem eine Zollanmeldung erfolgt ist, wird die Zollabfertigung eingeleitet:

  • Vorprüfung: Überprüfung, ob die Zollanmeldung vollständig ist
  • Hauptüberprüfung: Angaben, Dokumente, Ware werden auf Richtigkeit überprüft
  • Dokumentation: Befunde der Überprüfung werden dokumentiert
  • Zollbefunderstellung: Dokumente werden erstellt und Einfuhrsteuern erhoben

 

Wie lange dauert eine Zollabfertigung?

Eine Zollabfertigung dauert durchschnittlich 10 bis 15 Tage. Je nach Herkunftsland und Art der Ware kann die Zollabfertigung auch 45 bis 60 Tage in Anspruch nehmen.

 

Zurück

2022-07-04 09:00

Nachhaltigkeit in Form von Green Logistics zur Schaffung einer umweltfreundlicheren Warenwirtschaft und umweltgerechter ressourceneffizienter Logistikprozesse.

2022-07-04 09:00
2022-06-06 09:00

Bei dem eCommerce-Fulfillment können ganze oder einzelne Teilbereiche an einen externen Dienstleister ausgelagert werden.

2022-06-06 09:00
2022-05-30 17:20

Ein Umzug für den großen Sprung in Richtung Zukunft

2022-05-30 17:20

© 2022. gbl - global brands logistics GmbH.   |   ImpressumDatenschutz

Designed bysmic!
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.