3PL vs. 4PL – Alles auf einen Blick

 

Jedes Jahr steigt die Anzahl der Warensendungen und Retouren an. Dabei werden Lagerhaltung und Logistik zunehmend schwieriger, sodass immer mehr Unternehmen ihre logistischen Prozesse outsourcen. Wenn sich Händler mit der Auslagerung ihrer Logistik beschäftigen, werden sie mit Begriffen wie 3PL oder 4PL konfrontiert. Was diese Begriffe bedeuten, welche Unterschiede es dabei gibt und welche Lösung für ihren Shop am geeignetsten ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Was versteht man unter 3PL Fulfillment?

Unter Third Party Logistics (3PL) versteht man firmenexterne Logistikdienstleister, die es Händlern ermöglichen ihre Distributions-, Lager- und Fulfillment Dienstleistungen auszulagern. Die jeweiligen Händler behalten dabei ihre Managementaufgaben, übergeben aber den Transport- und Logistikbetrieb an einen externen Logistiker.

Das Aufgabenspektrum eines 3PL-Dienstleisters umfasst dabei:

  • Bestandsmanagement
  • Retouren
  • Lagerhaltung
  • Transport
  • Verpackung
  • Versendung

 

Was ist 4PL Fulfillment?

Die Fourth Party Logistics (4PL) ist eine erweiterte Form der 3PL. Der externe Logistiker übernimmt dabei die Kontrolle über die gesamte Lieferkette und deren Optimierung. Damit hat er die Koordination der gesamten Logistikprozesse inne, optimiert die Logistikstrategie und kümmert sich um die Abstimmung mit den einzelnen Marktteilnehmern.

 

Überblick: Von 1PL zu 5PL

Neben den 3PL und 4PL-Lösungen gibt es noch weitere Logistik Setups:

  • 1PL: Händler liefert Produkte an Shop-Kunden
  • 2PL: Kurier liefert Produkte an Shop-Kunden
  • 3PL: Logistiker / Fulfillment-Unternehmen lagert, verpackt und liefert die Produkte an Shop-Kunden
  • 4PL: Logistiker kümmert sich um alle 3PL-Leistungen, optimiert und koordiniert die gesamte Lieferkette
  • 5PL: Logistiker konsolidiert die Volumina von 3PLs und 4PLs und wandelt die Lieferketten in Versorgungsnetzwerke um

 

3PL oder 4PL – Was sollen Unternehmen wählen?

Fulfillment-Unternehmen helfen Händlern dabei, sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Bereits ab 3 Bestellungen pro Tag kann sich das Outsourcen der Logistik lohnen. So bieten 3PL oder 4PL-Lösungen kleinen bis großen sowie schnellwachsenden Unternehmen beste Voraussetzungen, um die Unternehmensentwicklung zu forcieren, Gewinne zu erhöhen und die Liefer- und Retourenabwicklung kundenfreundlicher zu gestalten.

Welche PL-Lösung für Unternehmen geeignet ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Dies muss individuell abgewogen werden. Generell lässt sich jedoch sagen, dass für Onlineshops und Versandhändler, die keine verderblichen Waren anbieten, eine 3PL-Lösung am geeignetsten ist.

Erfahren Sie mehr über unsere Fulfillment-Leistungen und kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch. Gemeinsam mit Ihnen finden wir anschließend heraus, welche PL-Lösung am geeignetsten für Ihr Unternehmen ist.

 

Fazit

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene PL-Modelle in der Logistik entwickelt. Die meisten Versandhändler und Onlineshops setzen dabei auf die gängige 3PL-Lösung. Während sich der externe Logistiker um die Sendung der Ware sowie um die Retouren kümmert, kann sich der Händler vollkommen auf sein Wachstum fokussieren.

 

Zurück

© 2022. gbl - global brands logistics GmbH.   |   ImpressumDatenschutz

Designed bysmic!
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.